Weihnachtsessen – leckerer Klassiker

Gulasch

Weihnachtsessen mit leckeren Klassikern.
An Heiligabend gibt es bei uns immer Fisch und am ersten und zweiten Weihnachtstag folgen dann leckere Klassiker, wie Klöße, Rotkohl und Gulasch oder Rouladen. Ich bereit mein Gulasch gerne am Vortag vor, da es dann noch ein wenig durchziehen kann und somit besser schmeckt. Ist aber natürlich euch überlassen, wie ihr es handhabt und wie es euch auch zeitlich passt.

Weihnachtsessen – unkompliziert und lecker

Ihr findet hier drei einfache Rezepte, die wirklich unkompliziert und somit für Jedermann geeignet sind. Oft traut man sich nicht an Gulasch oder Klöße, zumindest war es bei mir früher immer so, da man denkt, dass es total kompliziert ist. Ich kann euch aber sagen, dass es ganz einfach ist und anschließend macht die längste Arbeit sowieso der Topf. Hierfür geht also die meiste Zeit drauf, in der ihr dann aber anderweitig etwas erledigen könnt. In der Zeit könnte man zum Beispiel den Tisch hübsch decken oder schon einmal das Dessert vorbereiten. Ganz unten auf dieser Seite, hab ich euch mein Rezept für einen selbstgemachten Pudding verlinkt.

Rotkohl

Schmeckt das ganze Jahr über

Natürlich könnt ihr dieses Gericht das ganze Jahr über kochen bzw. die einzelnen Beilagen. Zu dem Gulasch passen auch Nudeln oder Kartoffeln, anstatt dem Rotkohl könnt ihr euch einen Gurkensalat machen und anstatt der Klöße könnt ihr euch Kartoffeln oder Kroketten machen. Ich bin mir aber sicher, ihr werdet sicher was gutes finden. 🙂

Klöße

Klöße

Jacky Malina
Leckere Klöße – einfach gemacht
Smartpoints: 💚2💙2💜1 pro Portion
Vorbereitungszeit 20 Min.
Zubereitungszeit 40 Min.
Arbeitszeit 1 Std.
Gericht Beilage, Hauptgericht
Portionen 12 Klöße
Kalorien 63 kcal

Zutaten
  

  • 500 g Kartoffeln (mehlig kochende)
  • 25 g zerlassene Butter
  • 40 g Speisestärke
  • 2 Eigelb
  • Prise Muskatnuss
  • Prise Salz

Anleitungen
 

  • Einen Topf mit Salzwasser aufsetzen und zum kochen bringen.
  • Kartoffeln waschen und mit Schale knapp 20 Minuten weich kochen.
  • Kartoffeln heiß pellen und anschließend mit einer Kartoffelpresse (Notfalls Kartoffelstampfer) in eine Schüssel pressen.
  • Die zerlassene Butter, Speisestärke, Eigelbe, Salz und Muskat hinzugeben und zu einem glatten Teig verkneten.
  • Einen großen Topf mit Wasser und etwas Salz aufsetzen und zum kochen bringen.
  • Aus dem Kloßteig 12 Klöße formen und vorsichtig in das kochende Salzwasser geben.
  • Die Hitze etwas reduzieren und die Klöße circa 12-15 Minuten im dem heißen Wasser ziehen lassen. Sobald sie an der Oberfläche schwimmen, sind die Klöße fertig.
Rotkohl

Saftiger Rotkohl

Jacky Malina
Knackiger Rotkohl – unkompliziert und lecker
Smartpoints: 💚3 💙3 💜3 pro Portion
Vorbereitungszeit 15 Min.
Zubereitungszeit 1 Std.
Arbeitszeit 1 Std. 15 Min.
Gericht Beilage, Hauptgericht
Portionen 4 Portionen
Kalorien 179 kcal

Zutaten
  

  • 1 Kopf Rotkohl
  • 3 EL Olivenöl
  • 2 rote Zwiebeln
  • 4 EL Essig
  • 1 TL Zucker
  • 1 TL Salz
  • 1/2 TL Pfeffer
  • 3 Gewürznelken
  • 2 Lorbeerblätter

Anleitungen
 

  • Den Kohl in vier teile teilen, Strunk entfernen und in Streifen schneiden.
  • Die Zwiebeln schälen und in Streifen schneiden.
  • In einem ausreichend großen Topf das Öl erhitzen und die Zwiebeln darin mild andünsten, die Kohlstreifen dazugeben und auch kurz andünsten.
  • Essig, Zucker, Salz, Pfeffer, Gewürznelken und Lorbeerblätter hinzugeben und einen Deckel aufsetzen.
  • Rotkohl bei milder Hitze 50-60 Minuten garen.
  • Anschließend Gewürznelken und Lorbeerblätter entfernen.
Gulasch

Rindergulasch

Jacky Malina
Leckerer Rindergulasch.
Smartpoints: 💚7 💙7 💜7 pro Portion
Vorbereitungszeit 25 Min.
Zubereitungszeit 2 Stdn.
Arbeitszeit 2 Stdn. 25 Min.
Gericht Beilage, Hauptgericht
Portionen 4 Portionen
Kalorien 375 kcal

Zutaten
  

  • 800 g Rindergulasch
  • 2 rote Zwiebeln
  • 3 Karotten 300 g
  • 2 EL Öl
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Pfeffer
  • 1 TL Paprika Edelsüß
  • 1 Dose gehackte Tomaten 400 g
  • 60 ml Rinderbrühe Alternativ: Gemüsebrühe
  • 2 EL Tomatenmark

Anleitungen
 

  • Gulasch in Öl scharf anbraten. Anschließend wieder aus der Pfanne nehmen.
  • Zwiebel und Möhren schälen und in Würfel schneiden. Beides im Bratenfond anschmoren & mit Salz und Pfeffer zugedeckt bei schwacher Hitze 10 Minuten schmoren.
  • Fleisch wieder hinzufügen, Tomatenmark und Paprikapulver unterrühren und mit gehackten Tomaten und Brühe ablöschen.
  • Gulasch kurz aufkochen lassen und anschließend 2 Stunden zugedeckt, bei geringer Hitze, schmoren.
  • Nach 2 Stunden ein Stück Gulasch testen, ob es weich und zart ist. Wenn nicht, dann um weitere 15 Minuten verlängern.
Klöße

Guten Appetit!

Ich wünsche euch viel Spaß beim kochen und lasst es euch schmecken. Lasst mich gerne wissen, wie es euch geschmeckt hat. Entweder hier in den Kommentaren oder auf Instagram per Nachricht. 🙂

Weihnachtsessen vorbereiten

Damit es für euch etwas stressfreier ist, könnt ihr eine der Beilagen oder auch alles, bereits am Vortag vorbereiten. Gerade für den Gulasch und den Rotkohl ist es perfekt, da diese dann mehr Zeit zum durchziehen haben und anschließend besser schmecken.

Mein Tipp

Auch außerhalb der Weihnachtstage schmeckt dieses Gericht hervorragend, sodass ihr es das ganze Jahr über kochen könnt. Aber das muss ich euch sicher nicht sagen 🙂

Ihr könnt euch, vorallem das Gulasch, auch als Meal Prep Gericht zubereiten. Gulasch kann man problemlos 2-3 Tage essen, da es dann noch besser schmeckt. Beim Gulasch ist es wie bei Eintöpfen: wenn es länger ziehen kann, dann schmeckt es umso besser. Um eine kleine Veränderung in das Gericht zu bringen, könnt ihr euch auch Spätzle oder Kartoffeln dazu machen.

Pudding



Interessiert an einem leckeren Dessert?
Wie wäre es mit einem leckeren Schokoladenpudding? Schaut mal HIER vorbei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating