Meine liebsten Küchenhelfer – das darf bei mir nicht fehlen!

Anzeige*/ ohne Auftrag

Auf dieser Seite zeige ich euch meine liebsten Küchenhelfer die oft zum Einsatz kommen und auf welche ich auch gar nicht mehr Verzichten möchte. Ich gebe ungern Unmengen an Geld dafür aus, sodass ich immer Ausschau nach günstigen, aber dennoch qualitativen Produkten halte.

Küchenhelfer


Silikonförmchen

Angeklebte Muffins waren gestern! Ich backe regelmäßig verschiedene Muffins und da eignen sich Silikonförmchen am besten. Die Muffins lassen sich hervorragend rausnehmen und es bleiben keine Teigreste an den Förmchen kleben. Meine Grießmuffins lassen sich zum Beispiel in Papierförmchen überhaupt nicht zubereiten, da dort mehr als die Hälfte kleben bleibt.

Multi-Zerkleinerer

Es gibt einige Rezepte bzw. Lebensmittel die sich viel besser mit diesem Mixer klein machen lassen, als mit einem Stabmixer.
Ich mache in diesem Mixer zum Beispiel immer meine Marinaden, Fruchtsoßen, Nicecream etc. Nicecream wird aus gefrorenen Bananen gemacht und der Multi-Zerkleinerer bekommt diese mühelos klein.
Der Mixer ist leicht zu bedienen und leicht zu säubern.

Pfannen

Ich muss ja sagen, dass ich schon einige Pfannen von verschiedenen Marken getestet habe und letztendlich bei dieser Pfanne hier gelandet bin.
Das tolle an dieser Pfanne ist, dass sie sogar zu 97% ohne Öl auskommt. Reibekuchen, Spiegelei oder Pancakes lassen sich auch hervorragend ohne Öl zubereiten.

Eiswürfelform mit Silikonboden

Was macht man mit passierten Tomaten oder Sahne, wenn man nicht alles aus der Packung braucht und diese in den nächsten Tagen auch keine Verwendung finden? Einfrieren! Das klappt richtig gut und das mache ich schon seit langer Zeit so. Egal ob Creme Cuisine, Öl mit Kräutern, passierte Tomaten, Schlagsahne, Soßen und vieles mehr… Ich nutze diese Eiswürfelform am liebsten, da der Boden aus Silikon ist und die Würfel sich leichter rausdrücken lassen. Natürlich kann man aber auch jede andere Eiswürfelform verwenden. HIER mein Instagrambeitrag dazu.

Multikocher – Cook4me+

Oft kommt man spät von der Arbeit Heim, man bekommt spontan Besuch oder hat generell keine Lust auf etwas zu warten und dafür kommt der Schnellkocher bei mir oft zum Einsatz. Kartoffeln in 7 Minuten oder Gulasch in knapp 30 Minuten. Als Nachtisch dann noch flott ein Schokoladenkuchen in knapp 10 Minuten. Das und vieles mehr kann dieses Gerät.

Wochenplan

Ich bin ein großer Freund von Organisation und Planung, sodass ich mir jede Woche einen Wochenplan mache. Dieser Hilft mir dabei, dass ich gezielt einkaufen gehen kann, abwechslungsreich esse, nicht unnötig Lebensmittel wegschmeißen muss, leichter in meinem Kalorien-/ Punktebudget bleibe und so ggf. durch meine Planung den ein oder anderen Euro sparen kann.

Magnetischer Wochenplaner

Alternativ ein magnetischer Wochenplaner, den man sich direkt an den Kühlschrank hängen kann.

Rezeptbuch

Ein sehr schönes Rezeptbuch zum selbst ausfüllen, damit in keiner Küchenschublade einzelne Zettel rumliegen müssen und man alle Rezepte gesammelt an einem Ort hat.

Messlöffel

(Einfach aufs Bild klicken und schon gelangt ihr zum Produkt)

Des Öfteren habe ich mich in Vergangenheit gefragt, was denn nun “1TL” bedeutet. Wieviel ist wirklich ein “gestrichener” bzw. ein “gehäufter” Teelöffel / Esslöffel. Mit diesen Messlöffeln jedoch kein Problem mehr. Diese nutze ich für solche Mengenangaben nur noch.

Lunchbox

Ich bin ja der absolute Meal Prep Fan und deswegen hab ich mir dann auch irgendwann eine Lunchbox zugelegt. Vor dieser Anschaffung hatte ich gefühlt 10 Dosen mit zur Arbeit geschleppt. Zu Beginn hatte ich die “Monbento Original”, diese war mir jedoch auf Dauer zu klein, da das Fassungsvermögen lediglich 1 Liter beträgt. Diese hier, die “Monbento Square” fasst 1,7 Liter. Sie ist Spülmaschienenfest, Mikrowellenfest und Gefreierfest und hält wirklich dicht. Des Öfteren habe ich bereits Suppen in der Box transportiert. Übrigens ist sie auch BPA und BPS frei.

Ich nutze mittlerweile im Wechsel auch die Lunchbox von Mepal. Die ist schön geräumig und in kleine Fächer unterteilt. Diese nutze ich, wenn ich keine flüssigen Gerichte habe. Schaut auch hierzu gerne mal auf Instagram unter dem Hashtag #mealprepmitjacky vorbei. Da seht ihr die Dose im Einsatz.

Elektrischer Reiskocher

(Einfach aufs Bild klicken und schon gelangt ihr zum Produkt)

Ich war knapp 3 Jahre in Besitz dieses Reiskochers. Während weitere Gerichte auf dem Herd zubereitet werden, steht diese neben der Herdplatte und macht meinen Reis fertig. Das tolle ist, dass der Reiskocher eine Warmhaltefunktion hat und den Reis somit bis zu 8 Stunden warm hält. Im Lieferumfang ist auch noch ein Dämpf – Einsatz enthalten, sodass man im oberen Teil durch den aufsteigenden Wasserdampf Fisch und Gemüse mit garen kann.

Digitaler Reiskocher – Mini

(Einfach aufs Bild klicken und schon gelangt ihr zum Produkt)

Seit einiger Zeit bin ich nun in Besitz dieses Reichkochers und möchte ihn nicht mehr missen. Dies ist ein Digitaler Reiskocher mit 7 Funktionen. Dieser ist mindestens einmal in der Woche in Benutzung, sodass er sich für uns wirklich lohnt. Dieser hat ein Füllvolumen von 0,6 Liter und reicht für 3 Portionen Reis – für uns zwei also perfekt. Wem dieser zu klein ist, dann findet Ihr auf der Homepage von Reishunger auch eine Größere Version (1,5 Liter). Im Lieferumfang ist auch das benötigte Zubehör enthalten.


*Die Links auf dieser Seite sind Affiliate-Links. Das bedeutet, wenn du auf einen der Link klickst und das Produkt, welches ich euch hier empfehle auch kaufst, erhalte ich dafür eine kleine Provision. Hierbei fallen jedoch KEINERLEI zusätzlichen Kosten für dich an! 🙂