Fleischbällchen mit Gurkensalat und Kartoffelstampf

Fleischbällchen mit Gurke und Kartoffel

Fleischbällchen – Futtern wie bei Muttern

Fleischbällchen in cremiger Champignonsoße mit frischem Gurkensalat und köstlichem Kartoffelstampf. So in der Art gab es dieses Gericht früher bei meiner Mutter und ich habe es geliebt. Nun habe ich das Rezept ein wenig abgeändert, sodass es etwas leichter, aber dennoch lecker ist.

Dieses Gericht gibt es seither öfter bei uns, da es nicht nur gut schmeckt, sondern auch schnell gemacht ist. In der Zeit, in der die Kartoffeln kochen, kann man dann nämlich schon die anderen Beilagen zubereiten. Des Weiteren eignet sich dieses Gericht auch hervorragend für die Lunchbox. Selbst am nächsten Tag, kurz aufgewärmt, schmeckt es noch sehr lecker.

Fleischbällchen mit Gurke und Kartoffeln

Hausmannskost – leicht & lecker

Für mich ist Hausmannskost immer was richtig feines und deswegen versuche ich solche Gerichte dann ein wenig abzuwandeln. Ich ersetze bestimmte Zutaten, wie zum Beispiel Rinder- oder Schweinehackfleisch durch Tatar oder Sahne durch leichte Kochsahne. Es schmeckt mir dann genau so gut, ist jedoch leichter und figurfreundlicher. Vor allem dann interessant, wenn man sich auf seinem Abnehmweg befindet und auf nichts Verzichten möchte.

Fleischbällchen mit Gurkensalat
Fleischbällchen

Fleischbällchen mit Gurkensalat und Kartoffelstampf

Jacky Malina
Leckere Fleischbällchen in einer cremigen Champignonsoße mit frischem Gurkensalat und Kartoffelstampf.
WW Smartpoints: 💚9💙8💜5 für die Portion
Vorbereitungszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 25 Min.
Arbeitszeit 35 Min.
Gericht Hauptgericht
Portionen 1 Portion
Kalorien 509 kcal

Zutaten
  

  • 150 g Kartoffeln roh und ohne Schale gewogen
  • 1/2 Gurke
  • 50 g Joghurt 0,1% alternativ Joghurt 1,5-3,8%
  • Je 2 Stiele Schnittlauch, Dill, Petersilie
  • 4 große Champignons
  • 200 g Tatar alternativ veganes oder veggie Hack, Rinderhack
  • 1 EL Senf
  • 135 ml Alpro Cooking Light alternativ Sahne oder Cremefine
  • 50 ml Gemüsebrühe
  • 1/2 Zwiebel
  • Salz + Pfeffer

Anleitungen
 

  • Die Kräuter klein schneiden. Die Zwiebel in Würfel schneiden.
  • Die Champignons abputzen und vierteln.
  • Die Gurke mit oder ohne Schale in Scheiben schneiden, mit Joghurt, Salz, Dill und Schnittlauch verrühren.
  • Die Kartoffeln schälen und kochen, bis sie gar sind und anschließend mit einem Stampfer stampfen. Wer mag, kann hier etwas Butter drüber legen.
  • Tatar mit Salz, Pfeffer, Senf und etwas Petersilie vermengen, zu Bällchen formen und in einer gut beschichteten Pfanne, alternativ mit etwas Öl, braten.
  • Bällchen raus nehmen und nun die Champignons mit den Zwiebeln anbraten, mit Gemüsebrühe und Alpro Cooking ablöschen, mit Salz und Pfeffer abschmecken die Bällchen wieder rein legen und schwenken, bis die Bällchen mit Soße bedeckt sind.
  • Nun alles auf einem Teller servieren, mit der restlichen Petersilie bestreuen und sich schmecken lassen.

Guten Appetit!

Ich wünsche dir viel Spaß beim kochen und lass es dir schmecken. Lasse mich gerne wissen, wie es dir geschmeckt hat. Entweder hier in den Kommentaren oder auf Instagram per Nachricht. 🙂

Fleischbällchen – Lagerung

Die Fleischbällchen halten sich mindestens 3 Tage im Kühlschrank. Verwende hierzu eine luftdichte Dose. Des Weiteren kannst du auch mehrere Portionen zubereiten und diese dann portionsweise einfrieren und immer wieder darauf zurückgreifen, wenn du gerade nichts anderes da hast oder wenn es schnell gehen muss. Den Gurkensalat und die Kartoffeln kannst du dir dann an diesem Tag flott frisch zubereiten.

Mein Tipp

Verwende am besten immer frische Kräuter, da diese nicht nur reich an Mineralstoffen und Vitaminen sind, sondern auch besser schmecken und dem Gericht das Gewisse etwas verleihen. Aber Notfalls gehen natürlich auch TK Kräuter, wenn du gerade nichts anderes da hast.

Königsberger Klopse mit Brokkoli und Kartoffeln



Interessiert an einem anderen herzhaften Rezept?
Wie wäre es dann mit Königsberger Klopse mit Kartoffeln und Brokkoli? Schau mal HIER vorbei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating