Schokokekse – leckere Schokominis

Schokokekse mit weißer Schokolade

Schokokekse – kleine süße Minis

Schokokekse dürfen neben den fruchtigen und nussigen Keksen auf dem Keksteller auch nicht fehlen und hier habe ich ein Rezept für dich, welches super einfach in der Zubereitung ist und das allerbeste daran ist, dass keine Wartezeit benötigt wird. Ich bereit am liebsten Kekse zu, bei denen keine Kühlzeit benötigt wird, denn so hat man in kurzer Zeit und im Handumdrehen leckere Kekse.

Mein Rezept kommt mit Zutaten aus, die du in jedem Supermarkt bekommst und eine Gelinggarantie gebe ich dir auch direkt mit dazu, denn das Rezept ist wirklich mehr als einfach und wenn du dich auch an die Backzeit hältst, dann wirst du ein tolles Ergebnis haben 🙂

Cookies Chocolate

Backen mit Erythrit – Tipp

In diesem Rezept verwende ich Erythrit, empfehle es aber als alternative und habe einen wichtigen Tipp für dich. Solltest du bisher noch nicht mit Erythrit gebacken haben, dann empfehle ich dir, die Erythrit Menge um 50% zu reduzieren und die andere Hälfte durch Zucker oder Xylit zu tauschen. An Erythrit muss man sich erst einmal gewöhnen, da es lediglich moderat süß ist, im Gegensatz zu Zucker und Xylit und Erythrit hat einen leichten, kühlen Nachgeschmack. Ich backe mittlerweile seit längerer Zeit mit Erythrit, sodass ich an den Geschmack bereits gewöhnt bin, aber wenn du es noch nicht kennst, dann taste dich langsam heran.

Erythrit süßt 70% wie Zucker, hat 0 Kalorien und hat einen kühlen Nachgeschmack (ist jedoch recht dezent, wie ich finde). Hast du also ein Rezept mit 100 g Zucker, dann solltest du 140 g Erythrit verwenden.
Xylit süßt 1:1 wie Zucker, schmeckt auch 1:1 wie Zucker, hat aber 40% weniger Kalorien als Zucker.

Fluffige Schokokekse

Guten Appetit!

Ich wünsche dir viel Spaß beim backen und lass es dir schmecken. Lasse mich gerne wissen, wie es dir geschmeckt hat. Entweder hier in den Kommentaren oder auf Instagram per Nachricht 🙂

Schokokekse – Lagerung

Nachdem deine Schokokekse gut abgekühlt sind, legst du sie am besten in eine Metalldose. Hier kannst du sie mindestens 3 Wochen lagern. Ich bin mir aber schon fast sicher, dass in drei Wochen kein einziger Keks mehr da ist, hihi 🙂

Mein Tipp

Ich kann dir versichern, dass die Kekse so schon sehr lecker sind, aber noch besser werden sie, wenn du ein leckeres Topping auswählst. Ich habe mich für weiße Schokolade entschieden, aber auch Vollmilch oder Zartbitter macht sich gut darauf. Wenn du magst, kannst du natürlich auch andere Toppings, wie z.B. Zuckerguss und/oder (bunte) Streusel verwenden.

Schokokekse
Linzerplätzchen 1

Interessiert an einem anderen Keks-Rezept?

Wie wäre es mit leckeren Linzer Plätzchen?
Schau mal HIER vorbei.

Schokokekse mit weißer Schokolade

Schokokekse

Jacky Malina
Leckere Schokokekse im Handumdrehen gemacht. Perfekt für die (Vor-)Weihnachtszeit.
Vorbereitungszeit 15 Min.
Zubereitungszeit 12 Min.
Arbeitszeit 27 Min.
Gericht Kleinigkeit, Nachspeise
Portionen 50 Kekse
Kalorien 25 kcal

Equipment

  • Backpapier bzw. Backmatte
  • Backblech

Zutaten
  

  • 3 EL Backkakao
  • 150 g Mehl
  • 1 Packung Vanilinzucker alternativ Vanillearoma
  • 1 Ei
  • 30 ml Mandeldrink ungesüßt alternativ Kuhmilch
  • 1/2 TL Backpulver
  • 120 g Halbfettbutter alternativ Vollfettbutter oder Margarine
  • 80 g Erythrit alternativ Xylit, Zucker, etc.
  • 2 EL (zuckerfreie) Schokodrops

Optional: Toppings, wie zum Beispiel Schokolade zum schmelzen

    Anleitungen
     

    Ofen auf 150 °C Umluft vorheizen.

    • Die Butter sollte sehr weich sein, aber nicht komplett geschmolzen.
    • Alle Zutaten miteinander verrühren mit dem Knethaken eines Mixers oder mit den Händen kneten.
    • 50 Kugeln formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und leicht platt drücken.
    • Backblech nun in den vorgeheizten Ofen schieben und 10-12 Minuten backen. Bitte nicht länger backen, denn die Plätzchen härten noch nach dem abkühlen nach.
    • Und wenn du magst, dann kannst du nun nach dem abkühlen noch Schoki oder andere Toppings drüber machen.

    One thought on “Schokokekse – leckere Schokominis

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    Recipe Rating