Linzer Plätzchen – köstliche Klassiker

Linzerplätzchen 2

Linzer Plätzchen – Weihnachtsplätzchen für Jedermann

Linzer Plätzchen sind in jedem Jahr ein muss für mich in meiner Weihnachts-Metalldose. Sie sind die Klassiker unter den Weihnachtsplätzchen und ich würde mich sogar so weit aus dem Fenster lehnen und sagen, dass sie einfach jeder mag. Bisher kenne ich zumindest niemanden, der sie nicht mag. Und sind wir ehrlich, sie sind auch ziemlich lecker.

Hier findest du mein Rezept für die kalorienarme Variante. Sie sind jedoch genau so lecker, wie die Vollfett Variante mit Zucker. Zumindest sind sie von meinen Liebsten innerhalb kürzester Zeit verputzt worden 🙂

Das Rezept ist wie immer: super einfach in der Zubereitung und mit Zutaten, die es in jedem Supermarkt zu kaufen gibt.

Backen mit Erythrit – Tipp

In diesem Rezept verwende ich Erythrit und habe einen wichtigen Tipp für dich. Solltest du bisher noch nicht mit Erythrit gebacken haben, dann empfehle ich dir, die Erythrit Menge um 50% zu reduzieren und die andere Hälfte durch Zucker oder Xylit zu tauschen. An Erythrit muss man sich erst einmal gewöhnen, da es lediglich moderat süß ist, im Gegensatz zu Zucker und Xylit und Erythrit hat einen leichten, kühlen Nachgeschmack. Ich backe mittlerweile seit längerer Zeit mit Erythrit, sodass ich an den Geschmack bereits gewöhnt bin, aber wenn du es noch nicht kennst, dann taste dich langsam heran.

Erythrit süßt 70% wie Zucker, hat 0 Kalorien und hat einen kühlen Nachgeschmack (ist jedoch recht dezent, wie ich finde). Hast du also ein Rezept mit 100 g Zucker, dann solltest du 140 g Erythrit verwenden.
Xylit süßt 1:1 wie Zucker, schmeckt auch 1:1 wie Zucker, hat aber 40% weniger Kalorien als Zucker.

Linzer Plätzchen 3
Linzerplätzchen 1

Linzer Plätzchen

Jacky Malina
Leckere Klassiker – Linzer Plätzchen
WW Personalpoints: 2 pro Plätzchen
Vorbereitungszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 10 Min.
Arbeitszeit 20 Min.
Gericht Kleinigkeit, Nachspeise
Portionen 40 Stück
Kalorien 71 kcal

Zutaten
  

  • 250 g Mehl
  • 1 Ei
  • 200 g Halbfettmargarine 39% alternativ Vollfettbutter
  • 1 Vanilleschote
  • 150 g gemahlene Mandeln
  • 100 g Erythrit alternativ Xylit oder Zucker
  • 6 EL Marmelade Marmelade und/ oder Aprikose
  • 4 EL Pudererythrit alternativ Puderzucker

Anleitungen
 

  • Alle Zutaten, bis auf die Marmelade, vermengen und mit einem Knethaken eines Mixers oder mit den Händen zu einer Masse kneten. Den Teig nun in einer luftdichten Dose oder Klarsichtfolie für eine Stunde in den Kühlschrank legen.
  • Den Ofen auf 180 °C Umluft vorheizen.
  • Die Arbeitsfläche mit Mehl bestäuben, den Teig ausrollen auf etwa 0,5 cm und mit Förmchen die Plätzchen ausstehen. Notfalls geht auch ein kleines Glas. Die Teigreste immer wieder neu verkneten und Plätzchen daraus machen, bis kein Teig mehr übrig ist.
  • Die Plätzchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und im vorgeheizten 9 Minuten backen. Die Plätzchen sind noch etwas weich nach dem backen, härten aber noch nach.
  • Den Deckel der Plätzchen in Puder-Erythrit wälzen und auskühlen lassen. Anschließend einen Klecks Marmelade auf den Plätzchen Boden geben und den Deckel leicht drauf drücken.
Linzer Plätzchen

Guten Appetit!

Ich wünsche dir viel Spaß beim backen und lass es dir schmecken. Lasse mich gerne wissen, wie es dir geschmeckt hat. Entweder hier in den Kommentaren oder auf Instagram per Nachricht. 🙂

Linzer Plätzchen – Lagerung

Sobald die Plätzchen abgekühlt sind, lege ich diese immer in eine Metalldose. In dieser halten sie sich in etwas 2-3 Wochen ohne Probleme. Aber ich denke, so lange werden sie gar nicht halten, da sie schon viel früher aufgegessen sind 🙂 Da die Marmelade recht klebrig ist, kannst du die Plätzchen schichten und dazwischen ein Stück Backpapier oder Brotpapier legen, sodass diese nicht zusammen kleben.

Mein Tipp

Solltest du meine genannten Marmeladen bzw. Fruchtaufstriche nicht mögen, dann kannst du natürlich auch gerne deine Sorte nach Wahl verwenden.

Zimtschnecken mit Frosting 1



Interessiert an einem anderen köstlichen Rezept?
Wie wäre es dann mit leckeren Zimtschnecken? Schau mal HIER vorbei.

One thought on “Linzer Plätzchen – köstliche Klassiker

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating