Zimtschnecken mit leckerem Frosting

Zimtschnecken mit Frosting

Zimtschnecken sind was richtig feines. Da könnte ich mich wirklich reinlegen!
Das erste mal habe ich Zimtschnecken, in Polen, im Jahre 2014 gegessen. Ich war hin und weg und konnte nicht mehr aufhören. Jeden Tag bin ich in diese Bäckerei gegangen und habe mindestens eine Zimtschnecke gegessen. Gut, ich muss aber auch dazu sagen, dass ich Zimt generell sehr liebe.

Zimtschnecken – luftig leicht

Ich habe lange überlegt, wie ich Zimtschnecken zubereiten könnte, die weniger Kalorien haben als das Original und dennoch gut schmecken. Ich habe etliche Versuche gebraucht, bis ich DAS Rezepte hatte. Der erste Versuch ging übrigens total in die Hose. Sie waren Steinhart und überhaupt nicht genießbar 😀
Aber gut, man lernt aus Fehlern und macht es beim nächsten mal besser.

Bei Zimtschnecken brauche ich immer ein Frosting, denn das macht sie erst zu was richtig besonderem. Das Frosting ist quasi die Kirsche auf der Sahne. Solltest du aber keine Lust auf das Frosting haben, dann kannst du es natürlich weg lassen. Die Schnecken sind auch so fluffig, süß und lecker genug.

Zimtschnecken
Zimtschnecken mit Frosting 1

Zimtschnecken mit Frosting

Jacky Malina
Fluffige Zimtschnecken mit Frosting. Kalorienarm und lecker.
5 from 2 votes
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 1 Stunde 28 Minuten
Gesamtzeit 1 Stunde 38 Minuten
Gericht Nachspeise
Portionen 18 Stück
Kalorien 125 kcal

Zutaten
  

Für die Zimtschnecken

  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 500 g Mehl
  • 150 ml Mandeldrink ungesüßt alternativ Kuhmilch
  • 1 EL Xylit alternativ Zucker – kein Erythrit, da es den Hefeteig austrocknet
  • 1 Vanilleschote alternativ Vanillearoma
  • 1 Ei
  • Prise Salz
  • 150 g Sojajoghurt alternativ Naturjoghurt

Für die Füllung

  • 50 g Halbfettbutter 39% alternativ Vollfettbutter
  • 2 EL Zimt
  • 80 g Bronxe* ist Erythrit und lehnt an braunem Zucker an / alternativ Erythrit, Xylit oder Zucker (braun oder weiß)

Für das Frosting

  • 100 g Frischkäse Light
  • 100 g Pudererythrit alternativ Puderzucker

Anleitungen
 

  • Mandeldrink im Topf aufwärmen (sollte nur lauwarm sein) und mit Xylit und der Hefe verrühren.
  • Nun alle weiteren Zutaten für den Teig hinzugeben und verkneten. Am besten mit einer Küchenmaschine bzw. einem Handmixer und Knethaken. Teig dann an abgedeckt mit einem Küchentuch und einem warmen Ort 60 Minuten gehen lassen. Dieser sollte sich verdoppeln.
  • Teig nun zu einem großen Rechteck ausrollen. Ofen auf 180 Grad Ober-/ Unterhitze vorheizen.
  • Für die Füllung die Butter in einem Topf schmelzen, mit Zimt und Süße verrühren und auf dem Teig verteilen.
  • Nun an der langen Seite den Teig aufrollen, in 18 Stücke schneiden und in eine Form (vorher, wenn nötig, einfetten) legen. Zimtschnecken in der Form noch einmal 10 Minuten gehen lassen und dann 25-28 Minuten backen.
  • Anschließend Zutaten fürs Frostig cremig rühren, auf die Zimtschnecken geben und schon sind sie fertig.

Notizen

WW (ehemals Weight Watchers) Personal Points: 3-4 pro Zimtschnecke
Zimtschnecken mit Frosting 1

Guten Appetit!

Ich wünsche dir viel Spaß beim backen und lass es dir schmecken. Lasse mich gerne wissen, wie es dir geschmeckt hat. Entweder hier in den Kommentaren oder auf Instagram per Nachricht. 🙂

Zimtschnecken – Lagerung

Die Zimtschnecken halten sich ohne Probleme mindestens 4 Tage im Kühlschrank. Lege sie am besten in eine luftdichte Dose. Ich bin mir aber sicher, dass die Schnecken keine 4 Tage halten werden. Bei uns waren sie schon nach 2 Tagen aufgegessen 🙂
Die Zimtschnecken lassen sich übrigens auch hervorragend einfrieren.

Mein Tipp

Zimtschnecken mit Frosting sind an sich schon lecker genug, jedoch kann ich nur empfehlen, sie auch noch zu füllen. Hierzu verwende ich gerne entweder gehackte Nüsse oder ganz klein geschnittenen Apfel. In der Vorweihnachtszeit lege ich auch noch gerne einen Streifen Marzipan auf die Butter/Zimt Mischung, bevor ich den Teig einrolle. Sehr lecker und nur zu empfehlen, wenn man Marzipan mag.

* Bronxe sieht aus und duftet auch genau so wie brauner Zucker und schmeckt nahezu identisch. Habe ich vor kurzem für mich entdeckt und nutze es sehr gerne als Ersatz. HIER ein Link dazu, falls du es noch nicht kennst.

Apfelmuffins



Interessiert an einem anderen Rezept?
Wie wäre es dann mit fluffigen Apfelmuffins und Streuseltoppping? Schau mal HIER vorbei.

5 thoughts on “Zimtschnecken mit leckerem Frosting

  1. 5 Sterne
    Hallo!
    Das war mein erstes Rezept von dir und wir sind total begeistert!Habe das toppen weg gelassen und dafür etwas mehr Zucker genommen.In die Füllung noch gehackte Nüsse gepackt und alles ist bestens!Ich danke dir für dieses schöne Rezept!Grüße aus Mainz von Marion

    1. Hallo Marion,
      freut mich sehr, dass es dir geschmeckt hat. Super Idee, noch gehackte Nüsse hineinzugeben. Lecker!
      Liebe Grüße,
      Jacky

  2. 5 Sterne
    Hallo Jacky.
    Ich habe das Rezept schon 3 oder 4 mal nachgemacht und wollte dir nun endlich eine Rezension da lassen. (Habe es bisher immer leider vergessen).
    Die sind so toll und kamen auf jeder Party immer gut an. Wir mögen deine Zimtschnecken sehr und ich werde nur noch dieses Rezept machen.
    Ganz ganz liebe Grüße und ein Schmatzer für Eddy.
    Danke Jacky.

    1. Hallo Doris,
      vielen lieben Dank für dein ausführliches Feedback und wie schön, dass meine Zimtschnecken bei euch auch so geliebt werden 🤩 Hihi, den Schmatzer bekommt Eddy natürlich! 🐶
      Viele Grüße,
      Jacky

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating