Heidelbeermuffins – super lecker, super fluffig

Heidelbeermuffins offen

Heidelbeermuffins – zum Kaffee, zum Tee oder als Snack

Ich liebe diese Heidelbeermuffins, weil sie so schnell und einfach in der Zubereitung sind. Sei es zum Kaffee, Tee, als Snack, Nachtisch oder für die Lunchbox. Aber gut, Muffins generell gehen einfach immer.
Wenn sich bei uns Besuch ankündigt und vor allem auch spontan, dann mache ich sehr gerne Muffins – ok, meinen Toskanischen Apfelkuchen gibt es auch oft 🙂

Meine Heidelbeermuffins sind richtig fluffig und durch die Heidelbeeren auch schön saftig. Ich habe die Muffins sowohl mit Butter als auch mit veganer Margarine probiert und beide Versionen sind lecker!

Mit oder ohne Topping – du entscheidest!

Falls du bereits auch andere Rezepte von mir kennst, wirst du wissen, dass ich total auf Toppings stehe. Bei diesen Muffins habe ich mich jedoch dagegen entschieden, weil sie schon saftig genug sind und sie auch ohne Topping nett anzusehen sind. Wenn du magst, dann kannst du den Muffins ein leckeres Topping verpassen. Wie wäre es mit einer Schoko- oder einer Puderzuckerglasur? Hierzu einfach Puderzucker mit etwas Zitronensaft verrühren und über die Muffins geben.

Heidelbeermuffins auf Teller

Backen mit Erythrit – Tipp

In diesem Rezept verwende ich zwar aktiv kein Erythrit, habe es aber als alternative angegeben und habe einen wichtigen Tipp für dich. Solltest du bisher noch nicht mit Erythrit gebacken haben, dann empfehle ich dir, die Erythrit Menge um 50% zu reduzieren und die andere Hälfte durch Zucker oder Xylit zu tauschen. An Erythrit muss man sich erst einmal gewöhnen, da es lediglich moderat süß ist, im Gegensatz zu Zucker und Xylit und Erythrit hat einen leichten, kühlen Nachgeschmack. Ich backe mittlerweile seit längerer Zeit mit Erythrit, sodass ich an den Geschmack bereits gewöhnt bin, aber wenn du es noch nicht kennst, dann taste dich langsam heran.

Erythrit süßt 70% wie Zucker, hat 0 Kalorien und hat einen kühlen Nachgeschmack (ist jedoch recht dezent, wie ich finde). Hast du also ein Rezept mit 100 g Zucker, dann solltest du 140 g Erythrit verwenden.
Xylit süßt 1:1 wie Zucker, schmeckt auch 1:1 wie Zucker, hat aber 40% weniger Kalorien als Zucker.

Heidelbeermuffins
Heidelbeermuffins auf Teller

Heidelbeermuffins

Jacky Malina
Fluffige und saftige Heidelbeermuffins im Nu zubereitet.
Sie sind ohne Schnickschnack und super lecker!
5 from 1 vote
Vorbereitungszeit 15 Min.
Zubereitungszeit 30 Min.
Arbeitszeit 45 Min.
Gericht Kleinigkeit, Nachspeise
Portionen 9 Muffins
Kalorien 111 kcal

Equipment

  • 9 Silikon- Muffinförmchen

Zutaten
  

  • 150 g Mehl
  • 90 g Xylit alternativ Zucker, Erythrit oder andere Süße nach Wahl
  • 2 TL Backpulver
  • 1 TL Zimt
  • 1 Vanilleschote alternativ Vanillearoma
  • 125 g Heidelbeeren
  • 40 g Halbfettbutter alternativ vegane Margarine, Margarine oder Vollfettbutter
  • 130 ml Mandeldrink ungesüßt alternativ Kuhmilch oder andere pflanzliche Alternative

Anleitungen
 

  • Den Ofen auf 180 ° C Umluft vorheizen.
  • Die Butter schmelzen und zusammen mit allen trockenen Zutaten in einer Schüssel verrühren.
  • Nun alle weiteren Zutaten in die Schüssel dazu geben, bis auf die Heidelbeeren, und verrühren.
  • 3/4 der Heidelbeeren unterheben und den Teig in die Förmchen geben und die restlichen Heidelbeeren auf den Teig legen.
  • Die Muffins im vorgeheizten Ofen 25-30 Minuten backen und anschließend eine Probe mit dem Zahnstocher machen. Sollte kein Teig mehr am Zahnstocher kleben bleiben, dann sind sie fertig.
  • Muffins aus den Förmchen holen, abkühlen und sich anschließend schmecken lassen.

Notizen

WW (ehemals Weight Watchers) Personalpoints: 3 pro Muffin
Heidelbeermuffins oben

Guten Appetit!

Ich wünsche dir viel Spaß beim backen und lass es dir schmecken. Lasse mich gerne wissen, wie es dir geschmeckt hat. Entweder hier in den Kommentaren oder auf Instagram per Nachricht. 🙂

Heidelbeermuffins – Lagerung

Ich bezweifle zwar, dass dir Muffins übrig bleiben – hihi 🙂 – , aber falls doch, dann kannst du sie in eine luftdichte Dose, einen Zippbeutel oder eine Glasdose geben. Innerhalb von 2-3 Tagen sollten diese dann verzehrt werden. Die Muffins lassen sich aber auch hervorragend einfrieren.

Mein Tipp

Solltest du keine Heidelbeeren mögen oder willst mal anderes Obst probieren, dann ist das kein Problem. Kannst die Sorte Obst verwenden, die du gerne magst. Neben dem Obst kann ich im Teig auch noch ein paar Schokodrops, Schokostreusel, Nüsse oder Krokant empfehlen. Sehr lecker!
Wie ich auch bereits weiter oben im Text geschrieben habe, kannst du natürlich auch Toppings verwenden, wie zum Beispiel eine Schoko- oder Puderzuckerglasur.

Apfelmuffins



Interessiert an einem anderen Muffin Rezept?
Wie wäre es dann mit Apfelmuffins mit leckerem Streuseltopping? Schau mal HIER vorbei.

5 thoughts on “Heidelbeermuffins – super lecker, super fluffig

  1. 5 stars
    Die Muffins sind einfach perfekt 😍 Ich habe sie in der veganen Version gemacht und sie waren einfach ein Traum. Schön fluffig.

    1. Hallo Sabine,
      was genau meinst du mit Emails für Rezepte? 🙂
      Du hast die Möglichkeit dir die Rezepte auf dem “Drucken” Button auszudrucken. Diese kannst du dann als PDF auf deinem Handy/ PC speichern oder auf Papier.
      Sag mir doch gerne noch Bescheid, was du genau meinst.
      Liebe Grüße,
      Jacky

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating