Kritharaki Salat – flottes Pastaglück

Kritharaki Salat

Kritharaki – leckere Pasta in Reisform

Kritharaki sind kleine Nudeln in Reisform und vor allem bekannt aus der griechischen Küche. Sie sind auch unter dem Namen Orzo bekannt und in der italienischen Küche unter dem Namen Risoni. Ich esse die Nudeln am liebsten als Salat und hier zeige ich euch, meine Lieblingskombination. Mein Salat ist schnell gemacht, mit wenigen Zutaten, die du in jedem Supermarkt bekommst.

Bunter Sommersalat

Grillbeilage, für die Lunchbox oder als Hauptmahlzeit – du entscheidest

Der Nudelsalat ist in Null Komma Nix zubereitet und somit super, wenn es mal schnell gehen muss oder du mehrere Personen versorgen möchtest, wie zum Beispiel bei einem Grillabend oder einer Party. Als Grillbeilage würde ich die Portionen nicht zu großzügig berechnen, da es ja eine Beilage bleiben soll und man sich allein an dem Salat echt gut satt essen kann. Der Salat soll ja nicht der Mittelpunkt des Grillabends sein, sondern das Grillgut 🙂

Solltest du den Salat als Hauptmahlzeit essen wollen, dann empfehle ich dir 60-90 g Nudeln roh gewogen pro Portion. Hierzu passen noch Mini Frikadellen, kleine Putenschnitzelchen oder Bifteki.

Siehe weiter unten, unter dem Punkt “Lagerung”, wie du den Salat am besten lagerst. Somit eignet er sich auch hervorragend für die Lunchbox. So hast du etwas leckeres für die Arbeit bzw. die Schule.

Beilage zum grillen

Guten Appetit!

Ich wünsche dir viel Spaß beim nachmachen und lass es dir schmecken. Lasse mich gerne wissen, wie es dir geschmeckt hat. Entweder hier in den Kommentaren oder auf Instagram per Nachricht. 🙂

Kritharaki Salat – Lagerung

Du kannst den Salat frisch zubereiten, aber auch schon am Vorabend. Beachte hierbei, dass du diesen dann über Nacht am besten kalt stellst. Nutze hierfür eine luftdichte Dose und vor allem im Sommer solltest du ihn dann im Kühlschrank lagern. Gut gelagert hält der Salat mindestens 2-3 Tage im Kühlschrank.

Mein Tipp

Zu dem Nudelsalat empfehle ich dir, wenn du es magst, ein paar geröstete Pinienkerne, schwarze oder grüne Oliven und/ oder Feta. Pfefferonen passen zu dem Salat übrigens auch sehr gut.

Mediterraner Nudelsalat Blau

Interessiert an einem anderen Rezept?

Wie wäre es mit einem köstlichen
mediterranem Nudelsalat?
Schau mal HIER vorbei.

Nudelsalat

Kritharaki Salat

Jacky Malina
Bunter Kritharaki Salat – schnell und einfach gemacht.
5 from 1 vote
Vorbereitungszeit 20 Min.
Zubereitungszeit 5 Min.
Arbeitszeit 25 Min.
Gericht Beilage, Hauptgericht, Kleinigkeit, Salat, Vorspeise
Portionen 2 Portionen
Kalorien 264 kcal

Zutaten
  

  • 80 g Kritharaki Nudeln
  • 2 Stängel Dill
  • 1/2 Gurke
  • 15 Cherrytomaten
  • 1 rote Paprika
  • 75 g Mais
  • 1 TL Öl
  • 1 TL Bianco Essig
  • Salz & Pfeffer – weitere Gewürze nach Wahl

Anleitungen
 

  • Die Kritharaki Nudeln nach Packungsanweisung kochen.
  • Die Gurke, die Tomaten und die Paprika waschen. Gurke in Würfel schneiden (wenn kein BIO, dann vorher schälen), Tomaten vierteln, Paprika entkernen und in kleine Würfel schneiden.
  • Den Dill ebenfalls waschen und klein hacken. Maiswasser abgießen. Nun die gekochten Nudeln mit dem Gemüse und dem Dill vermengen. Öl, Bianco Essig und die Gewürze hinzugeben und gut verrühren.

Notizen

WW (ehemals Weight Watchers): 6-7 PP pro Portion

One thought on “Kritharaki Salat – flottes Pastaglück

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating