Kartoffeleintopf – leckerer Klassiker

Kartoffeleintopf

Kartoffeleintopf für Groß und Klein

Kartoffeleintopf ist ein leckerer Klassiker, den so gut wie jeder mag, egal ob Groß oder Klein. In meinem Rezept verwende ich auch nicht viele Zutaten, sondern nur die wichtigsten, die man für einen Kartoffeleintopf braucht. Die Hauptzutat sind natürlich die Kartoffeln, dazu kommt ein großer Schwung Karotten und zu guter Letzt die Wiener Würstchen.

Gemüse, gerne auch saisonal

Ich verwende in meinem Kartoffeleintopf lediglich Kartoffeln und Karotten, aber wenn du magst, dann kannst du die Gemüseauswahl natürlich auch noch erweitern. Zum Beispiel passt auch ganz gut Pastinake oder Sellerie in den Eintopf. Lass dich einfach inspirieren, was gerade Saison hat und in deinem Supermarkt bzw. bei deinem Bauern erhältlich ist.

Eintopf mit Kartoffeln und Karotten

Die Beilage nicht vergessen!

Ich habe mich für leichte Wiener Würstchen entschieden. Die kannst du ebenfalls wählen, aber natürlich auch noch viele weitere Lebensmittel, wie zum Beispiel Mettwürstchen, Kabanossi oder eine vegane Alternative. Letztendlich kannst du aber auch einfach nur einen Eintopf aus Gemüse machen, komplett ohne Beilage. Ganz wie du magst 🙂

Gemüsebrühe, aber bitte selbstgemacht

Gemüsebrühe

In meinem Rezept nutze ich selbstgemachte Gemüsebrühe. Du kannst natürlich auch fertige Brühe verwenden, aber selbstgemachte hat so seine Vorteile:

  • Du weißt, was drin ist
  • kein Zuckerzusatz
  • keine unnötigen Geschmacksverstärker
  • ohne Hefe
  • im Kühlschrank mehrere Monate haltbar
  • immer Griffbereit und auf Vorrat
Kartoffeleintopf mit Würstchen

Guten Appetit!

Ich wünsche dir viel Spaß beim nachkochen und lass es dir schmecken. Lasse mich gerne wissen, wie es dir geschmeckt hat. Entweder hier in den Kommentaren oder auf Instagram per Nachricht. 🙂

Kartoffeleintopf – Lagerung

Sollte dir etwas übrig bleiben, dann kannst du die Reste in eine luftdichte Dose packen und im Kühlschrank aufbewahren. Gut und kühl gelagert hält es sich dann 2-3 Tage ohne Probleme im Kühlschrank. Somit eignet sich dieses Gericht auch hervorragend als Meal Prep Gericht für deine Lunchbox. Du hast natürlich auch die Möglichkeit den Rest einzufrieren. Hier empfehle ich dir portionsweise einzufrieren. Es ist dann einfacher für dich, nur so viele Portionen zu entnehmen und aufzutauen, wie du gerade benötigst.

Mein Tipp

Anstatt Wiener kannst du auch veganen Ersatz nehmen oder Kabanossi und Mettwürstchen. Gerade Kabanossi und Mettwürstchen geben dem Eintopf eine gute Würze. Alternativ kannst du auch Speck oder magere Schinkenwürfel verwenden, sehr lecker.

Des Weiteren kannst du in deinen Kartoffeleintopf noch weiteres, saisonales Gemüse hinzufügen. Ganz wie du magst und was du gerade da hast bzw. im Supermarkt oder beim Bauern findest.

Kartoffelsuppe

Interessiert an einem anderen Rezept?

Wie wäre es mit Kartoffelcremesuppe?
Schau mal HIER vorbei.

Zutaten für Kartoffeleintopf
Kartoffeleintopf

Kartoffeleintopf

Jacky Malina
Leckerer Kartoffeleintopf, schnell und einfach gemacht mit wenigen – den wichtigsten – Zutaten.
Vorbereitungszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 25 Min.
Arbeitszeit 35 Min.
Gericht Hauptgericht, Suppe, Vorspeise
Portionen 6 Portionen
Kalorien 188 kcal

Zutaten
  

  • 750 g Kartoffeln geschält gewogen
  • 600 g Karotten
  • 1200 ml Wasser
  • 4 TL Gemüsebrühe
  • 1 EL Öl
  • 1 Handvoll Petersilie
  • 1 Knoblauchzehe
  • 4 Wiener 3% Fett (leicht) alternative normale Wiener oder Kabanossi

Anleitungen
 

  • Die Karotten, die Kartoffeln und die Knoblauchzehe schälen und in kleine Würfel schneiden bzw. die Knoblauchzehe pressen. Nun alles in einem großen Topf mit Öl andünsten.
  • Das Wasser mit der Gemüsebrühe verrühren und in den Topf, zu dem Gemüse, dazu gießen. Nun einen Deckel auf den Topf legen und den Eintopf bei mittlerer Hitze 20 Minuten köcheln lassen.
  • Nach 20 Minuten ein Drittel der Karotten und Kartoffelwürfel, ohne Suppenflüssigkeit, aus dem Topf nehmen und beiseitestellen. Den übrigen Eintopf pürieren und die Karotten- und Kartoffelwürfel wieder hinzugeben.
  • Den Eintopf nun mit Salz und Pfeffer abschmecken, Petersilie klein hacken und dazu geben. Die Wiener Würstchen in Scheiben schneiden und ebenfalls in den Topf geben. 5 Minuten köcheln, damit die Wiener warm werden und schon ists fertig.

Notizen

WW PP pro Portion: 1-4

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating