Spaghetti Bolognese – ein leckerer Klassiker

Spaghetti Bolognese mit Grana Padano

Spaghetti Bolognese – Soul Food Essen

Spaghetti Bolognese geht doch immer, oder? Für mich ist Bolognese nicht nur leckeres Soul Food Essen, sondern erinnert mich auch immer ein wenig an meine Kindheit.
Ich kann mich noch sehr gut daran erinnern, dass ich mich immer sehr gefreut hab, als meine Mama mir am morgen vor der Schule mitteilte, dass es am Nachmittag Spaghetti Bolognese geben wird.
Ich war das typische “Ich trödle auf dem Heimweg ein wenig herum”- Kind, aber an Bolognese-Tagen bin ich immer SOFORT nach Hause 😀 Gut, an Pfannkuchen-Tagen auch.
Ich würde somit sagen, dass dieses Gericht der Renner ist, für Groß und Klein.

Gemüse nicht vergessen

Ich mache immer noch geriebene Karotten in die Bolognese, als leckere und saftige Gemüsebeigabe. Hier kannst du aber auch gerne variieren und auch mal eine Zucchini Würfeln oder auch frische Cherrytomaten halbieren und in die Soße geben.

Mit Grana Padano und Basilikum

Einfach und schnell in der Zubereitung

Mal davon abgesehen, dass es nicht nur sehr lecker ist, sondern auch sehr schnell zubereitet ist. Die Nudeln werden ins kochende Wasser geworfen und in der Zeit kümmert man sich um die Soße. Diese ist ebenfalls schnell zubereitet, da sich -wie immer-, das meiste von selbst macht. Bei diesem Gericht ist auch wenig Vorarbeit nötig. Es gibt kaum etwas zu schnippeln und das was geschnitten werden muss, ist in Null-Komma-Nix erledigt.

Spaghetti Bolognese

Bolognese Soße

Jacky Malina
Ein Rezept für einen Klassiker: Bolognese Soße. Einfach und schnell zubereitet.
5 from 1 vote
Vorbereitungszeit 5 Min.
Zubereitungszeit 20 Min.
Arbeitszeit 25 Min.
Gericht Hauptgericht
Portionen 2 Portionen
Kalorien 310 kcal

Zutaten
  

  • 250 g Tatar Alternativ: Rinderhackfleisch, Halb/Halb gehacktes oder veganes bzw. vegetarisches Hack
  • 1 Dose gehackte Tomaten ( 400 g )
  • 250 ml passierte Tomaten
  • 1 TL Öl (zum anbraten)
  • 2 Karotten ( 300 g )
  • 1/2 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1/2 Handvoll Petersilie und/oder Basilikum
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer
  • 1 Prise Oregano

Anleitungen
 

  • Gewünschte Menge an Nudeln nach Packungsanleitung kochen.
  • Die Zwiebeln schälen, klein hacken und mit dem Tatar anbraten.
  • Knoblauch klein hacken bzw. pressen. Karotten schälen und raspeln.
  • Wenn das Tatar durchgebraten ist, die gehackten Tomaten, passierten Tomaten, die geraspelten Karotten sowie die Gewürze & Knoblauch hinzufügen.
  • Etwa 10-15 Minuten köcheln lassen und währenddessen das Nudelwasser abgießen, wenn die Nudeln fertig gekocht sind.
  • Nudeln mit Soße servieren.

Notizen

WW (ehemals Weight Watchers) Personalpoints: 3 pro Portion
Hinweis: Kalorien beziehen sich auf die Soße. Nudeln müssen extra berechnet werden.
In der Pfanne mit Petersilie

Guten Appetit!

Ich wünsche viel Spaß beim nachkochen und lasse es dir schmecken. Lass mich gerne wissen, wie es dir geschmeckt hat. Gerne hier in den Kommentaren oder auf Instagram per Nachricht. 🙂

Spaghetti Bolognese – Tipp

Ich empfehle dir auf jeden Fall noch etwas Parmesan oder Grana Padano über die Bolognese zu geben. Du kannst auch mit den Gewürzen ein wenig variieren und zum Beispiel noch ein paar Chiliflocken, Cayenne Pfeffer oder Rosmarin hinzugeben.

Meal Prep geeignet

Dieses Gericht eignet sich hervorragend als Meal Prep Gericht. Die Bolognese portionsweise in einer luftdichten Dose verpacken und in den Kühlschrank stellen. Hält sich in etwa 3-4 Tage ohne Probleme im Kühlschrank. Die Bolognese Soße kann man aber auch hervorragend auf Vorrat zubereiten und portionsweise einfrieren bzw. auch direkt mit der Pasta vermengen und einfrieren.


Spaghetti Bolognese
Spaghetti Carbonara



Interessiert an einem anderen Spaghetti Rezept? Wie wäre es mit einer leckeren Spaghetti Carbonara? Schau mal HIER vorbei.

6 thoughts on “Spaghetti Bolognese – ein leckerer Klassiker

    1. Hallo Astrid,
      vielen Dank für dein Feedback! Mit der Steinpilz – Trüffelsauce stelle ich es mir übrigens auch sehr lecker vor. Super 🙂
      Liebe Grüße,
      Jacky

  1. 5 stars
    Ein toller und einfacher Klassiker. Wir haben es nach deinem Rezept gekocht und es war richtig richtig lecker ☺️ Werden es jetzt immer nach deinem Rezept machen! Danke fürs teilen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating